Digitale und analoge Videoaufzeichnungen mit dem Hybrid Recorder

Hybrid Rekorder mit HD TVI Technologie für Aufzeichnungen in Full HD. Diese Aufzeichnungsgeräte sind für den Mischbetrieb einer Videoüberwachungsanlage geeignet. Diese Recorder können analoge als auch digitale Aufzeichnungen einer IP Überwachungskamera aufnehmen und auf Festplatte speichern

Hybrid Rekorder mit HD TVI Technologie für Aufzeichnungen in Full HD . Diese Aufzeichnungsgeräte sind für den Mischbetrieb einer Videoüberwachungsanlage geeignet. Diese Recorder... mehr erfahren »
Fenster schließen
Digitale und analoge Videoaufzeichnungen mit dem Hybrid Recorder

Hybrid Rekorder mit HD TVI Technologie für Aufzeichnungen in Full HD. Diese Aufzeichnungsgeräte sind für den Mischbetrieb einer Videoüberwachungsanlage geeignet. Diese Recorder können analoge als auch digitale Aufzeichnungen einer IP Überwachungskamera aufnehmen und auf Festplatte speichern

Topseller
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Hikvision DS-7616HI-ST/A
Hikvision DS-7616HI-ST/A
Highlights 16 Kanal Hybrid DVR Bis zu 32 Kanal ( Analoges Video + IP-Video ) H.264 Video -Eingangsschnittstelle BNC, PAL/NTSC Aufzeichnung mit einer Auflösung bis 5 Megapixel 2 SATA Schnittstellen bis zu 4TB pro Platte Schnitstellen: 2...
635,46 € *

Hybrid Rekorder zeichnen Videosignale analoger und digitaler Videoüberwachungskameras auf

Viele Überwachungskameras sind in der Lage Videoaufnahmen direkt auf einer Speicherkarte in der Kamera zu speichern. Dem Vorteil, dass kein Netzwerkausfall die Übertragung der Videoaufnahmen behindern und kein Dritter die Aufnahmen während der Übertragung verändern kann, steht ein großer Nachteil gegenüber. Wollen Sie die Videoaufzeichnungen betrachten und auswerten, müssen Sie die Speicherkarten der einzelnen Kameras zuerst einsammeln, an Ihrem PC auslesen und sie anschließend wieder in die Kameras einsetzen. Haben Sie mehrere Überwachungskameras in Ihrem Überwachungssystem installiert, wird das eine aufwendige Aktion. Hier bietet sich der Einsatz eines Netzwerkrekorders an, mit dem Sie die Videoaufnahmen mehrerer IP Kameras auf einem Monitor betrachten können, ohne vorher die Speicherkarten einsammeln zu müssen.

Ein Hybrid Rekorder ermöglicht die langfristige Modernisierung Ihrer Videoüberwachungsanlage

Hybrid Rekorder gehören zu den aktuellsten Netzwerkrekordern auf dem Markt. Sie sind in der Lage analoge und digitale Videosignale zu verarbeiten. Daher sind sie eine gute Alternative, wenn Sie ein bestehendes Videoüberwachungssystem erweitern oder modernisieren wollen. Wenn Sie einzelne Komponenten austauschen müssen, gibt ein Hybrid Rekorder Ihnen mehr Alternativen bei der Auswahl der passenden Überwachungskameras. Bei Einsatz eines Hybrid Rekorders können Sie einzelne Komponenten austauschen, ohne sofort das ganze System auf einmal zu modernisieren. Gleichzeitig können Sie die Kosten der Installation senken, in dem Sie für die wichtigen Bereiche des zu überwachenden Gebiets digitale Videokameras einsetzen, während Sie für die weniger relevanten analoge oder HD TVI Überwachungskameras einsetzen.

Modellabhängig bieten Hybrid Netzwerkrekorder zwischen 4 und 16 Videoeingangskanäle, jeweils analog und digital. Während für den Profi-Bereich die Rekorder mit 16 analogen und 16 digitalen Eingangskanälen prädestiniert sind, genügen für den Einsteiger die Modelle mit 4 oder 8 Eingängen. Die Fähigkeit die analogen Videoeingangskanäle auf digitale umzustellen, macht die Rekorder zukunftssicher und verdoppelt die Anzahl der digitalen Videoeingangskanäle. Die Installation der Rekorder ist einfach, ebenso deren Bedienung. Auch ohne den Einsatz eines PCs lassen sich Hybrid Rekorder mit Maus oder IR Fernbedienung bedienen.

Hybrid Rekorder sind kostengünstige Netzwerkrekorder

Hybrid Rekorder sind kostengünstig in der Anschaffung und auch die Folgekosten sind minimal, da die Rekorder nur einen geringen Stromverbrauch aufweisen. Der Rekorder, ohne den Einsatz von Festplatten, benötigt nur 10 Watt, so dass die Stromkosten nicht ins Gewicht fallen. Videosignale mit einer Bildqualität von bis zu 5 MP werden schon von den preisgünstigen Modellen erfolgreich verarbeitet. Damit ist eine Full HD Auflösung auf den angeschlossenen Monitoren möglich. Der moderne SATA-III-Standard erlaubt modellabhängig den Anschluss von bis zu 2 Festplatten mit jeweils 4 TB Speicherkapazität. Damit können Sie problemlos die Aufzeichnungen mehrerer Videoüberwachungskameras ohne Verzögerung speichern und längerfristig archivieren. Bedenken Sie dabei jedoch die gesetzlichen Vorgaben für die Aufbewahrungsfristen von Überwachungsvideos.

Mit einer Internetanbindung können Sie Ihre Aufnahmen von überall her betrachten

Der Hybrid Rekorder leitet die Videoaufnahmen über den HDMI- oder VGA-Ausgang mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel an die angeschlossenen Monitore weiter, wo sie im Split-Screen-Verfahren dargestellt werden. Sie können daher auf dem Monitor gleichzeitig die Aufnahmen mehrerer Überwachungskameras betrachten. Über die Ethernet-Schnittstelle können Sie die Bilder auch ins Internet übertragen und erhalten die Möglichkeit, Ihre Aufnahmen von überall her abzurufen. Mit einer Smartphone App oder einem gängigen Web-Browser können Sie sowohl die aufgezeichneten Videos als auch Live-Bilder Ihrer Kameras jederzeit und überall anschauen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Aufnahmen von einer digitalen oder einer analogen Überwachungskamera gemacht wurden oder werden.

Auch um die Sicherheit müssen Sie sich keine Gedanken machen. Da die Hybrid Rekorder das IPv6-Protokoll unterstützen, ist die Sicherheit auch für zukünftige Anwendungen gewährleistet. Wollen Sie sich einen Netzwerkrekorder kaufen, achten Sie darauf, dass Ihr Hybrid Rekorder auch mit den Kameras von anderen Herstellern kompatibel ist. Dann können Sie auch in Zukunft Ihr Videoüberwachungssystem problemlos ergänzen und modernisieren.

Zuletzt angesehen